Nachtrag und Aktualisierung zu David Berger

http://www.rolandtichy.de/daili-es-sentials/wie-massenhafte-uebergriffe-auf-frauen-und-raub-in-der-silvesternacht-zum-deutschen-medien-supergau-wurden/

 

Vor ein paar Tagen wähnte ich, David Berger wolle sich vor allem den Gegnern der Homosexuellen und den rechten Schwulen als neuer Schwulenpapst anbieten und anbiedern…aber jetzt steht fest, er will mehr.
Seine Profilierungssucht macht vor nichts Halt – jetzt bedient er sich der erzreaktionären und rechten Plattform Roland Tichys, um sich auch noch als glaubwürdiger Journalist zu positionieren – der bestimmt für Höheres geeignet sei…(wie wäre es mit einem Berger-Propaganda-Ministerium?) Er ist und bleibt eben eine niederträchtige FÜHRER(befiehl-wir-folgen)-Persönlichkeit.
In diesem Artikel schwafelt er von sauberem Journalismus und betreibt mieseste faschistische Hetze schon im Titel – ohne daß wir Bescheid wissen über die tatsächlichen Vorgänge in Köln – es wird erst heute nachmittag eine ausführlichere Pressekonferenz geben – benutzt er unerhörte Vokabeln wie „Massenvergewaltigung!“
Berger benutzt diese Ungeheuerlichkeiten, um wie die AfD und PEGIDA über die „Lügenpresse“ herzuziehen. Er beschimpft und diskreditiert die sorgfältig arbeitende Presse, die nicht ungeprüft von den Vorfällen berichten wollte. Und gleichzeitig gießt er wieder Öl ins Feuer…
Es ist doch gar keine Frage, daß sexuelle Übergriffe, Diebstähle, Raub und selbst Vergewaltigung Verbrechen sind, die geahndet werden müssen.
Berger aber wiegelt in Stürmer-Manier auf (fehlt nur noch, daß Muslime kleine deutsche Kinder fressen) und hetzt ununterbrochen gegen die Neuankömmlinge.
Entweder ist er bloß ein hysterischer Katholik, der vor der Konkurrenzreligion Angst hat – oder – und das steht zu befürchten – ein skrupelloser Mensch, der jede Gelegenheit nutzt, sich selbst zu profilieren und systematisch – wie er das in der Catholica gelernt hat – gegen andere und Fremde zu hetzen….
Aber auch das ist nicht der wahre Grund: faschistische Systeme ziehen immer Abenteurer, Glücksritter und skrupellose Charaktere an, die mit Maulforschheit und Ungeniertheit dort leicht Karriere machen. So wie sich ja auch der PEGIDA-Führer Lutz Bachmann als völlig skrupelloser Kerl erweist, der mit der von ihm gegründeten Bewegung, Geld machen kann und Ansehen. Ein Kriminelles Unterfangen.
David Berger ist auf den selben Pfaden – schwamm er nach seiner Freisetzung als Chefredakteur von „MÄNNER“ noch ein bißchen, sieht er jetzt Aufstiegschancen im rechten Sektor… er ist nichts weiter als ein schamloser Karrierist. Alles was er tut, dient seiner Beachtung…um nichts anderes geht es ihm!
Völlig skrupellos wie alle Neorechten nutzt er nun sogar Verbrechen, um sie aufzubauschen und sich selbst damit einen Nimbus des Aufklärers zu geben…
Er behauptet, ein Journalist zu sein, aber ist doch nur ein Niederschreiber und Niederschreier der Demokratie und der vierten Macht – er will gar keinen freien Journalismus, sondern Organe der faschistischen Verlautbarung.
Berger ist nicht nur eine zersetzende Gefahr für die Schwulenbewegung – die ihn zu großen Teilen ja längst durchschaut hat – er ist auch einer der rechten Demokratiegefährder wie sie im Buche stehen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Nachtrag und Aktualisierung zu David Berger

  1. David Berger jetzt auch bei „Tichy“? Das war mir neu. Die Reise geht anscheinend immer weiter abwärts…
    „Tichy“, das ist eines dieser Ekelportale, auf dem innere Aufrichtigkeit, Verantwortungsbewußtsein, authentische Gefühlsäußerungen, Mitgefühl, Menschlichkeit und Warmherzigkeit auf peinigende Weise geradezu wütend besudelt und hämisch bekotzt werden. Also nä, Herr Berger.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s